BAUHOLZ GRUBER GmbH
2663 Rohr im Gebirge Nr. 66

TEL 02667 8394-0

office @ bauholz-gruber.at
  

 

FICHTE

TANNE

KIEFER

LÄRCHE

Das Rundholz für unsere Produktion beziehen wir ausschließlich aus den dichtbewaldeten Gebieten der umliegenden Region. Es wird vorwiegend Fichte, Tanne, Kiefer und Lärche verarbeitet. Als Nadelhölzer haben sie ausgezeichnete Eigenschaften, geringes Gewicht, interessante Farben und tolle Strukturen.   

 

FICHTE

Die Fichte ist das beliebteste und wichtigste Bauholz in unserer Gegend - ob als Bau- und Konstruktionsholz für Dachstühle, Schalungen und Gerüste oder für Innen- und Außenverkleidungen, Fenster, Haustüren, Möbel oder Verpackungsmittel - Fichtenholz ist absolut vielseitig einsetzbar. Es ist weich, elastisch und hat wenig Gewicht, wodurch es ganz wunderbar zu verabeiten ist - egal ob maschinell oder handwerklich. Farblich erkennt man die Fichte an ihrer hellen, weißen Struktur, die unter Lichteinfluss gelbbraun nachdunkelt.

 

TANNE

Die Tanne hat ähnliche Eigenschaften wie die Fichte - allerdings splittert ihr Holz leichter, weshalb es im Bauwesen gerne gemieden wird und auch als Fußboden sollte sie nicht verwendet werden, sofern man nicht dauernd mit Schuhen im Haus herumlaufen möchte . Dafür besitzt Tannenholz eine sehr gute Wasserresistenz & Imprägnierbarkeit und ist somit optimal für den Erd- und Wasserbau. Stege, Bootshäuser, Entenhäuser, usw. 

 

KIEFER

Auch die  Kiefer ähnelt in ihren Eigenschaften der Fichte. Ihr Holz ist etwas fettiger und harzhaltiger, entfernt man das Harz aber, kann es ganz ohne Probleme mit allen gängigen Holzbearbeitungsmitteln behandelt werden. Durch seine astreiche Struktur wird die Kiefer zusätzlich zum Bauwesen auch sehr gerne für den Möbelbau verwendet, da das Holz eine besonders schöne Maserung vorzuweisen hat. Je nach Lichteinfluss verändert sich auch hier wieder die Farbe des Holzes. Zudem ist es auch besonders witterungsbeständig und wird auch, wie die Tanne, gerne für den Wasserbau verwendet.

 

LÄRCHE

FI

TA

Die Lärche ist das wertvollste unserer insgesamt vier Holzarten. Sie ist sehr formstabil, beständig gegenüber Witterungseinflüssen (auch ohne Behandlung mit div. Holzzschutzmitteln) & ist sowohl für drinnen als auch draußen geeignet. Da ihr Holz kaum splittert, wird sie besonders gern für Terrassenböden verwendet. Man erkennt die Lärche an ihrer rötlich-braunen Farbe, welche je nach Lichteinfluss bräunlich nachdunkelt - im Freien wird sie silbergrau. Und wie die Tanne und die Kiefer, weist auch die Lärche gute Wasserresistenz auf.